Datenschutzhinweise zu unserer Website

Es freut uns, dass Sie sich für unsere Daten­schutz­hinweise interessieren. Nein, wirklich, denn wir haben nicht einfach nur den Text eines Daten­schutz­erklärungs­generators kopiert, sondern einen Text verfasst, der hoffentlich verständlich und erhellend ist. Für Eilige folgt eine Kurz­fassung und danach gehen wir in die Details. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, zögern Sie nicht, sich zu melden! (An kosten­bewährten Abmahnungen haben wir jedoch kein Interesse.)

Kurzfassung

Wenn Sie unsere Seiten aufrufen, verarbeiten wir Ihre IP-Adresse, damit der Webserver die Inhalte an Sie ausliefern kann – das geht gar nicht anders. Aber wir speichern Ihre IP-Adresse grundsätzlich nur in anonymisierter Form.

Langfassung

Wer ist ›wir‹?

HOFMEISTER STAUDER. Büchermacher
Phillip Hailperin & Katharina Hellriegel-Stauder GbR
c/o zappo (HH)
Scharnhorststraße 25
10115 Berlin Deutschland
Telefon 030 · 28 39 12 61
Telefax 030 · 28 39 12 44

Welche Daten werden warum verarbeitet und wie lange werden sie gespeichert?

Wenn Sie unsere Website hofmeisterstauder.de aufrufen, stellen Sie eine Verbindung zu einem in unserem Auftrag betriebenen Webserver her, wobei die IP-Adresse Ihres Endgeräts an den Webserver übertragen und dort verarbeitet wird. Das ist technisch zwingend erforderlich, damit der Server die Inhalte der Website an Sie übertragen kann. Es liegt in unserem berechtigten Interesse, unsere Website an Sie auszuliefern (vor allem, weil Sie das gewünscht haben) und damit ist die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f Daten­schutz­grund­verordnung (DSGVO) zulässig.

Indem Sie unsere Website aufrufen, sagen Sie (bzw. das Programm, mit dem Sie die Seite aufrufen) dem Webserver »Guten Tag, meine IP-Adresse ist 123.45.67.89. Ich hätte gerne die Seite mit der Adresse https://hofmeisterstauder.de/.« Der Webserver antwortet (im Idealfall): »Sehr gern, bitte schön«, und schickt die Daten an Ihre IP-Adresse. Ihr Browser liest die empfangenen Daten, sieht darin Verweise auf weitere Inhalte (Bilder, Skripte, CSS, …) und kontaktiert für jeden weiteren Inhalt wieder den Webserver: »Guten Tag, meine IP-Adresse … Ich hätte gerne auch den Inhalt mit der Adresse https://hofmeisterstauder.de/​img/​hsb-logo.png.« Der Webserver antwortet wieder (im Idealfall): »Sehr gern, bitte schön«, und schickt die gewünschten Daten an Ihre IP-Adresse. Und immer so weiter bis alles geladen ist. Naja, Sie verstehen das Prinzip.

Protokollierung in Log-Dateien

Neben Ihrer IP-Adresse überträgt Ihr Endgerät weitere Daten an den Webserver, die teilweise in Protokoll­dateien (Log-Files) gespeichert werden. Dazu gehört die Adresse der gewünschten Inhalte (z.B. /datenschutz/) und dazu können auch gehören:

  • die Adresse der Seite, von der Sie auf die aktuelle Seite gelangten, und
  • Daten zum verwendeten Browser und zum verwendeten Betriebs­system (z.B. CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)).

Der Server speichert zusätzlich zu jedem Aufruf:

  • Uhrzeit und Datum des Zugriffs (z.B. 20/October/2018:18:41:17 +0200),
  • Menge der gesendeten Daten in Byte (z.B. 4657).

Aus den genannten weiteren Daten können wir im Allgemeinen nicht darauf schließen, wer hinter einem Seitenaufruf steckt.

Der Webserver ist so konfiguriert, dass Ihre IP-Adresse in Log-Dateien, in denen Aufrufe und möglicherweise auftretende Fehler protokolliert werden, nur nur in anonymisierter Form gespeichert wird: bei IPv4-Adressen werden die letzten 8 Bit auf 0 gesetzt (Beispiel: aus 123.45.67.89 wird 123.45.67.0) und bei IPv6-Adressen verbleiben nur die ersten 32 Bit (Beispiel: aus 12:34:56:78:90:ab:cd:ef wird 12:34:0:0:0:0:0:0). Damit ist ein Personen&shybezug nicht mehr herstellbar.

Webanalyse

Wie unsere Seite benutzt wird und welche Seiten Interesse wecken, interessiert uns schon – wer genau kommt, ist aber nicht von Interesse. Deshalb verwenden wir zur statistischen Auswertung der Zugriffe eine angepasste Version des Web­analyse-Programms Matomo (früher »Piwik«). Unsere angepasste Version von Matomo verwendet keine Cookies und nutzt Ihre IP-Adresse nur in anonymisierter Form: bei IPv4 Adressen werden die letzten 16 Bit auf 0 gesetzt (Beispiel: aus 123.45.67.89 wird 123.45.0.0) und bei IPv6-Adressen die letzten 64 Bit (Beispiel: aus 12:34:56:78:90:ab:cd:ef wird 12:34:56:78:0:0:0:0). Die verkürzte IP-Adresse wird für eine grobe Geo­lokalisierung (Land) genutzt. Durch die Anonymisierung ist ein Personen­bezug nicht herstellbar.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Besuch statistisch erfasst wird, aktivieren Sie in Ihrem Browser die sogenannte Do-Not-Track-Funktion (»DNT«, Nicht-Verfolgen-Funktion). Wie das genau geht, unterscheidet sich von Browser zu Browser, schauen Sie am besten in die Hilfe Ihres Browsers. Oder lassen Sie ein sogenanntes Opt-Out-Cookie setzen.

Sie haben DNT in Ihrem Browser nicht aktiviert. Ein Opt-Out-Cookie ist nicht gesetzt, sodass Ihr Besuch durch Matomo erfasst wird. Besuchen Sie diese Opt-Out-Seite, die sich in einem neuen Tab oder Fenster öffnen wird, um Ihre Einstellungen zu ändern. (Nachdem Sie die Einstellungen geändert haben und hierher zurückkehren, müssen Sie die Seite neu laden, damit sich die Datenschutzhinweise entsprechend Ihrer Einstellungen aktualisieren).

Solange das Opt-Out-Cookie nicht gelöscht wird, findet keine Analyse des Besuchs statt. Beim Besuch der Opt-Out Seite wird in jedem Fall ein sogenanntes Session-Cookie von Matomo gesetzt (PIWIK_SESSID), das spätestens beim Schließen Ihres Browsers gelöscht wird. Weder mit diesem noch dem ggf. dauerhaft gesetzten Opt-Out-Cookie (piwik_ignore) kann ein Personenbezug hergestelt werden.

Werden meine Daten an Dritte weitergegeben?

Wir betreiben den Webserver nicht selbst, insofern verarbeitet unser Hosting­provider die oben genannten Daten in unserem Auftrag. Abgesehen davon geben wir die im Rahmen Ihres Website­besuchs verarbeiteten Daten nicht weiter.

Werden meine Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet?

Nein, die Daten werden in der Europäischen Union verarbeitet.

Allerdings haben wir keinen Einfluss darauf, welchen Weg die Daten von Ihrem Endgerät zum Server nehmen.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, von uns zu erfahren, welche personen­bezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben, Daten zu korrigieren, Daten löschen oder die Verarbeitung einschränken zu lassen sowie der Verarbeitung zu widersprechen.

Daten­schutz­beauftragte

Wir sind zur Bestellung einer Daten­schutz­beauftragten oder eines Daten­schutz­beauftragten gesetzlich nicht verpflichtet. Sollten Sie Fragen zum Daten­schutz haben oder Ihre Rechte geltend machen wollen, wenden Sie sich direkt an uns (siehe Kontaktdaten oben).

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie können sich bei jeder Daten­schutzbehörde über die Verarbeitung Ihrer Daten beschweren. Zum Beispiel bei der für uns zuständigen Berliner Beauftragten für Daten­schutz und Informations­freiheit (Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, Telefon: 030 13889-0, E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de).


Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Hinweisen zum Daten­schutz. Endlich hat sie mal jemand gelesen. Sollten Sie noch Fragen oder Anmerkungen haben, zögern Sie nicht, sich zu melden!